Wappen von Altrip
Logo der Nachbarschaftshilfe


Nachbarschaftshilfe in der Gemeinde Altrip

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
wir freuen uns, dass unsere Beigeordnete Frau Lilli Noe sich bereit erklärte, alle Arbeiten zum Aufbau der „Nachbarschaftshilfe“ ehrenamtlich für die Gemeinde zu übernehmen.
Ich bitte auch Sie um Ihre Unterstützung, damit unsere Gemeinde bald auf eine gut funktionierende „Nachbarschaftshilfe“ zum Wohle aller stolz sein kann.


Mit freundlichen Grüßen
Bürgermeister der Gemeinde Altrip
Jürgen Jacob


Aufbau „Nachbarschaftshilfe“ in der Gemeinde Altrip

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger!

Auch wir in Altrip können uns nicht der Situation verschließen, die sich aufgrund des demografischen Wandels und der veränderten Familienstruktur (Kinder und Enkel wohnen nicht mehr am gleichen Ort oder sind berufstätig) ergibt.
Es wird immer mehr ältere und alleinstehende Menschen geben, die auf Hilfe im Alltag angewiesen sind.
Wir wollen daher die Weichen dafür stellen, dass diesen Mitbürgern das Leben erleichtert wird, Ihnen auch im Alter mehr Lebensqualität erhalten bleibt und sie so lange als möglich in ihrem gewohnten Umfeld verbleiben können.
Hierzu sind zwar viele Schritte notwendig, aber mit dem Aufbau einer „Nachbarschaftshilfe“, haben wir zumindest den ersten Schritt getan.
(Der von mir gestellte Antrag „Nachbarschaftshilfe auch in Altrip“ wurde am 13.3.2013 einstimmig vom Gemeinderat befürwortet)
Wer kann „Nachbarschaftshilfe“ leisten?
Angesprochen sind alle Mitbürger, die sich in unserer Gemeinde sozial engagieren wollen und etwas Zeit erübrigen können. Sie können dann unter den verschiedenen Hilfsleistungen wählen, was sie gerne übernehmen würden, zum Beispiel: Besuchsdienste, Vorlesen, Spaziergänge, Entlastung von pflegenden Angehörigen, Arztbesuche, Einkaufen und vieles mehr.

Es gibt verschiedene Formen der Nachbarschaftshilfe
a) Die Gründung einer Ehrenamtsbörse, wie z.B. in Schifferstadt;
b) Gründung einer Genossenschaft ;
c) Mitbürger schließen sich zu einem Arbeitskreis zusammen;
d) die Gemeindeverwaltung wird mit der Gründung beauftragt, dann fallen Sach- und Verwaltungskosten an.
e) oder aber, wie in der Verbandsgemeinde Römerberg geregelt:
Die oder der Beigeordnete wird mit dieser Aufgabe betraut und ist Ansprechpartner in allem was Nachbarschaftshilfe betrifft. Es fallen für die Gemeinde keine Kosten an, da diese Arbeit
ehrenamtlich geleistet wird, außer es wird einmal ein Informationsfaltblatt gedruckt oder ähnliches.

Wir haben uns für die zuletzt genannte Form (Beispiel Römerberg) der Nachbarschaftshilfe entschieden.

Wir brauchen Sie und Ihr soziales Engagement.
Helfen Sie mit, die Lebenssituation von älteren, kranken und alleinstehenden Menschen in unserer Gemeinde Altrip zu verbessern.

In vielen Gemeinden gibt es bereits gut funktionierende Nachbarschaftshilfen.
Warum sollte dies in unserer überschaubaren Gemeinde Altrip nicht möglich sein, Bürgerinnen und Bürger zu finden, die in begrenztem Umfang ehrenamtlich bestimmte Hilfsdienste leisten wollen.
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Natürlich werden Sie sich dann fragen, wie das Ganze ablaufen soll.
Zunächst einmal möchte ich Sie bitten, sich den Antwortbogen auf der nächsten Seite anzusehen, damit Sie einen Überblick bekommen, wie die Hilfsdienste aussehen könnten.
Sollten Sie hierzu Fragen haben oder ob überhaupt oder wie Sie sich einbringen wollen, bin ich gerne zu einem - selbstverständlich für Sie unverbindlichen Gespräch - bereit, denn vieles lässt sich mündlich einfach besser erläutern. (Tel. 30129)
Freuen würden wir uns natürlich, wenn wir viele Antwortbogen ausgefüllt zurück bekommen würden.
Wenn alle Rückmeldungen vorliegen, werde ich Sie zu einem gemeinsamen Gespräch einladen, um die weitere Vorgehensweise mit Ihnen zu besprechen bzw. mit Ihnen gemeinsam ein Konzept zu entwerfen.
In der Hoffnung auf reges Interesse verbleibe ich

mit freundlichen Grüßen
Beigeordnete
Lilli Noe


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass am Dienstag, den 28.5.2013 der Arbeitskreis Nachbarschaftshilfe in der Gemeinde Altrip gegründet wurde. Zurzeit sind wir 15 Personen und es freut uns, dass wir bereits heute schon in der Lage sind, Ihnen die verschiedensten Hilfsleistungen anbieten zu können (siehe hierzu Antwortbogen).
Die Nachbarschaftshilfe bietet allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern, die Hilfe benötigen, ihre Unterstützung an. Den Senioren, den Kranken, Menschen mit Behinderungen aber auch und dass freut uns ganz besonders, auch den jungen Familien können wir ein Angebot unterbreiten.
Die Helferinnen und Helfer kommen aus unterschiedlichen Alters- und Berufsgruppen. Vertrauen ist dabei eine der wesentlichen Voraussetzungen für die Arbeit der Nachbarschaftshilfe. Alle Helferinnen und Helfer sind selbstverständlich zur Verschwiegenheit verpflichtet.
Ganz kostenlos können wir die Nachbarschaftshilfe leider nicht anbieten und erheben dafür eine Aufwandsentschädigung. Diese beträgt € 5,-- pro Stunde.
Wer diesen Betrag nicht aufbringen kann, auch dafür finden wir eine Lösung. Wenden Sie sich auf jeden Fall an uns!
Zögern Sie daher nicht wenn Sie Hilfe benötigen, rufen Sie mich an (Tel.30129, 8.00 – 10.00 Uhr) oder senden Sie den ausgefüllten Antwortbogen zurück, wir können dann alles Weitere vertrauensvoll besprechen.

Ihre Lilli Noe Beigeordnete der Gemeinde Altrip


Antwortbogen Hilfsangebot (PDF-Dokument)

Antwortbogen Hilfesuche (PDF- Dokument)


Neues Logo

Logo Nachbarschaftshilfe

Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,
wir möchten Ihnen heute unser neues Logo vorstellen und gleichzeitig darauf aufmerksam machen, dass wir künftig im Amtsblatt der Gemeinde Altrip wöchentlich präsent sein werden.
So finden Sie immer schnell ihren Ansprechpartner mit Telefonnummer, wenn Sie Hilfe im Alltag brauchen.


An dieser Stelle „einen ganz herzlichen Dank“ an den Altriper Hobby-Maler Ernst Schneider, der dieses passende und schöne Logo für die Nachbarschaftshilfe Altrip gestaltet hat und zwar kostenlos.
Er möchte damit seinen Teil zur Nachbarschafthilfe beitragen, so Herr Schneider. Dafür nochmals „danke!“

Lilli Noe, Beigeordnete der Gemeinde Altrip